Kinoprogramm

Hell Yes!

Griechisches Kino im Zürcher Xenix

"Suntan" (2016): Auf einer griechischen Insel in der hedonistischen Hochsaison. Der Arzt der Insel verliebt sich wie besessen in eine Touristin und verliert die Kontrolle.

Parallele Wellen

Zur ersten Dekadenwende der Zweitausenderjahre hin nahm eine Filmkultur die Kinowelt im Sturm, welche filmhistorisch als Ganzes bislang nie wirklich wahrgenommen wurde: Griechenland. Zwei Filme warens, die für ein allseitiges Staunen sorgten: DOGTOOTH (KYNODONTAS) (2009) von Yorgos Lanthimos, und ATTENBERG (2010) von Athina Rachel Tsangari – beides Werke, die durch ihre so bislang noch nie gesehene Mischung aus Surrealismus und gestalterischer Strenge bestachen, neugierig machten auf mehr und 2011 denn auch zu einer ersten Schau zum griechischen Gegenwartskino beim Basler Bildrausch und im Kino Xenix führten. Zu diesem Zeitpunkt zirkulierte im englischen Sprachraum schon die Bezeichnung «Greek Weird Wave» auf für Lanthimos, Tsangari und ihre Epigonen wie Imitatoren. Belustigend ist dabei, dass diese kuriose Bezeichnung sowohl aus griechischer wie auswärtiger Perspektive passt – nur dass beide Seiten völlig andere Aspekte der Filme sonderbar-schräg-spinnert finden! [ weiter ]

Links