Filmförderung

Filmförderung des Migros-Kulturprozent per 20. Januar 2017

Das Migros-Kulturprozent setzt die Schwerpunkte seiner Filmförderung neu auf die Nachwuchsförderung und die Förderung von DrehbuchautorInnen.

Seit 1965 fördert das Migros-Kulturprozent das Schweizer Filmschaffen systematisch mit innovativen, impulsgebenden und unbürokratischen Fördermassnahmen.

Das Migros-Kulturprozent setzt die Schwerpunkte seiner Filmförderung neu auf die Nachwuchsförderung und die Förderung von DrehbuchautorInnen. Es unterstu?tzt das Schweizer Filmschaffen mit den folgenden fu?nf Fördergefässen:

1. Postproduktionsförderung (per 20. Januar 2017 erweitertes Fördergefäss) Filmproduktionen erhalten eine Restfinanzierung fu?r die Postproduktionskosten. Damit sollen professionelle und unabhängige Schweizer Filme optimal fertiggestellt werden können. Die Wahl der geförderten Projekte basiert einerseits auf formellen Kriterien, andererseits auf dem Urteil einer Jury, die die Filmprojekte im Rohschnitt visioniert. Ein Schwerpunkt wird dabei auf Nachwuchsfilme gelegt. Die Budgetoberlimite fu?r eingabeberechtigte Dokumentarfilme beträgt 700’000 CHF und diejenige fu?r Spiel- und Animationsfilme 2 Mio. CHF. Der maximale Förderbetrag liegt bei 50’000 CHF pro Film.

2. Förderung von Filmfestivals (per 20. Januar 2017 erweitertes Fördergefäss) Schweizer Filmfestivals erhalten einen Förderbeitrag fu?r ihre Massnahmen zur nachhaltigen Förderung des Schweizer Filmnachwuchses und/oder von Drehbuchautorinnen und -autoren. [ weiter ]

Links