Film Schweiz

Carole Roussopoulos. Mit Video die Welt verändern

Mit der aktuellen Ausstellung präsentiert die Mediathek Wallis die Videopionierin und Aktivistin Carole Roussopoulos (1945-2009) und ihren Blick auf die Ereignisse der 1970er Jahre.

Die Ausstellung ist bis zum 28.Oktober 2018 zu sehen.

Carole Roussopoulos verbrachte ihre Kindheit in Sitten und liess sich 1967 in Paris nieder. Zwei Jahre später kaufte sie auf Anraten von Jean Genet eine der ersten tragbaren Videokameras, das Modell «Portapack» von Sony. Mit Paul Roussopoulos gründete sie «Vidéo Out», das erste Videoaktivistenkollektiv, und gab fortan den Stimmlosen, Unterdrückten und Ausgeschlossenen eine Stimme und ein Gesicht.

Carole Roussopoulos überliess ihre Videoarchive und die dazugehörige Dokumentation 2007 der Mediathek Wallis – Martigny. Im Jahr 2009, kurz nach Carole Roussopoulos' Tod, begann die Mediathek ein Projekt zur Rettung und Aufwertung der audiovisuellen Archive der Videofilmerin, welches von Memoriav unterstützt wurde. [ weiter ]

Links