Festivals

53. Solothurner Filmtage 2018

Fernand Melgars « À l'école des Philosophes » eröffnet die 53. Solothurner Filmtage 2018.

Am 25. Januar eröffnet der Dokumentarfilm «À l'école des Philosophes» die 53. Solothurner Filmtage, die bis zum 1.2.2018 dauern.

Fernand Melgar eröffnet mit dem Dokumentarfilm «À l’école des Philosophes» am 25. Januar 2018 die 53. Solothurner Filmtage. Der Regisseur («L’abri», «Vol spécial», «La forteresse») blickt in seinem neuen Film wiederum mitten ins Herz einer Institution für die «Anderen». Fünf Kinder – alle mit einer Behinderung – erleben ihr erstes Schuljahr in der «École de la Rue des Philosophes» in Yverdon. Melgar begleitet Albiana, Chloé, Kenza, Léon und Louis und ihre Lehrerinnen, Therapeutinnen und Angehörigen durch gute und schlechte Tage und zeigt humorvoll und zärtlich, wie eine kleine Gruppe von Kindern, die nicht so sind wie die anderen, das Leben und die Welt entdeckt. [ weiter ]

Zur Festivalseite [ weiter ]

Links